Kroatien 2014

www auf-kurs ch

24./25.Mai 2014

Wir sind nach einer problemlosen Anreise und einer Übernachtung in Österreich bei Geralds (unserem Skippertrainer) in Zadar angekommen. Haben am Nachmittag das Schiff übernommen und genossen in vollen Zügen den herrlichen Abend in Zadar. Heute Morgen liefen wir dann nach einigen Hafenmanöver aus und entdeckten nach wenigen Stunden schon die ersten Delphine. Nach einem weiteren Hafenmanöver liegen wir nun vor Anker einer abgeschiedenen Buch bei Zapunzel.
  • DSC 0007
  • DSC 0014
  • DSC 0019
  • DSC 0027
  • DSC 0030
  • DSC 0034
  • DSC 0041
  • DSC 0057
  • DSC 0059
  • DSC 0068
  • DSC 0066

Delphine

Dies blieb unser einziger Kontakt zu Delphinen. Kurz aber doch eindrücklich.
http://youtu.be/nCd4zQb64vU

26.Mai

Nach einem kurzen Regenschauer in der Nacht, standen wir am Morgen bei herrlichem Wetter auf. Wie schön Ankern in einer Bucht sein kann, zeigen euch die Bilder. Nach einem weiteren Manövertraining fuhren wir zu einer Badebucht und genossen die herrliche Abkühlung. Übernachtet wird dann im Hafen von Olib.
  • CSC 0112
  • DSC 0084
  • DSC 0072
  • 20140526 133513
  • DSC 0102
  • DSC 0110
  • DSC 0116
  • DSC 0107
  • DSC 0124
  • DSC 0139
  • DSC 0132
  • DSC 0141
  • DSC 0142

27. Mai

Nach einem herrlichen Morgen in Olib  machen wir uns klar zum auslaufen. Nach sehr gutem Wind und einigen Seemanövern legen wir uns an eine Boje in  Il Ovik. Mit dem Beibot besuchen wir ein traumhaftes Fischerdorf. Nach Pfannkuchen mit Schoggi machen wir uns auf die Suche nach einer Bucht zum Ankern. Mehr davon Morgen.
  • 20140527 101434
  • 20140527 113127
  • 20140527 114323
  • 20140527 151836
  • 20140527 153351
  • 20140527 160706
  • 20140527 184458
  • GOPR0020
  • GOPR0031
  • GOPR0041
  • GOPR0036
  • GOPR0035
  • GOPR0047
  • GOPR0050

28.Mai

In dieser fantastischen Bucht haben wir die Nacht verbracht. Dann machten wir uns auf und besuchten eine herrliche Badebucht. Der Grund, warum wir mit Paddel unterwegs sind?? Ganz einfach,... das Benzin ging aus und wir legten selbst Hand an um ins Boot zurück zu kommen. Leider waren wir heute den ganzen Tag mit dem Motor unterwegs und erreichten am Abend wieder Zadar. Nach einem Abschlusstrunk mit unserem lieb gewonnen Skipper, bezogen wir die Kojen.
  • 20140527 184458
  • 20140528 093829
  • 20140528 094437
  • 20140528 122923
  • 20140528 131447
  • DSC 0002
  • DSC 0003
  • DSC 0006
  • DSC 0009
  • DSC 0011
  • DSC 0021
  • DSC 0024
  • DSC 0025

29./30. Mai "Zadar-Brbinj"

Endlich! Die restliche Crew ist in Zadar angekommen und hat eingeschifft. Nach einem feinen Start-Essen in Zadar bezogen wir unsere Kojen und übernachteten im Hafen von Zadar. Am nächsten Morgen liefen wir bei gutem Wetter, aber leider nicht so viel Wind aus und machten uns auf den Weg nach Muline. Dort entschieden wir uns in einer Bora geschützten Bucht an eine Boje zu gehen.
Nach einem feinen Nachtessen und Gesang auf dem Deck, schlossen wir den Tag mit Spielen ab....
  • 1 Tag Route
  • DSC 0006 1
  • DSC 0001
  • DSC 0003 1
  • 1
  • 4
  • 7
  • 9
  • DSC 0004
  • GOPR0059
  • GOPR0064
  • DSC 0010
  • 20140530 1318001
  • GOPR0065
  • DSC 3763

31. Mai "Brbinj-Zapuntel"

Wir taten gut daran uns in einer Bucht von der Bora zu verstecken. Segler erzählten uns heute, dass sie recht zu kämpfen hatten mit den unberechenbaren Böen. Wir spürten von alle dem Nichts. Nach einem feinen Frühstück verliessen wir die Bucht und bekamen super Wind. Mit einer Spitze von 9,1 Knoten "donnerten" wir nach Norden. Eingeteilt in Wachmannschaften, kamen alle in den Genuss, das Ruder mal selbst in der Hand zu haben. Aber auch der beste Wind, lässt irgendwann mal nach und so machten wir einen Einkaufsstop in "Ist" um kurze Zeit später in einer Bucht vor Anker zu gehen. Es erwartet uns also die erste "Ankernacht".
  • DSC 3777
  • DSC 3781
  • DSC 0005
  • DSC 0008
  • DSC 0013
  • DSC 3784
  • DSC 3806
  • DSC 3809
  • DSC 3815
  • DSC 3831
  • DSC 3810
  • DSC 3840
  • GOPR0071
  • GOPR0072
  • GOPR0082
  • GOPR0089
  • GOPR0090
  • GOPR0092

1.Juni "Zapunzel-Ilovik"

Nach einer recht stürmischen Nacht verliessen wir den Ankerplatz in Zapunzel. Kaum aus der Bucht raus, erwischten wir super Wind und kamen so richtig in Fahrt. Erstes Zwischenziel war der Westhafen von Silba. Leider gab es dort keine Möglichkeit anzulegen oder an eine Boje zu gehen und so wichen wir in eine Bucht, die 1 Seemeile nördlich lag aus. Nach einer kurzen Badepause und einem feinen Restenzmittag, machten wir uns wieder bei super Wind auf nach Il Ovik. Wir kamen so richtig ins "Wende-Fieber" und die Arbeitsabläufe an Bord klappten immer besser. Trotz widrigen Windverhältnissen schafften wir es uns an eine Boje zu legen.
Alle waren begeistert von dem tollen Segeltag.
  • 3 Tag Zapunzel Il Ovik
  • GOPR0099
  • DSC 0005
  • DSC 3847
  • DSC 0009
  • DSC 0020
  • DSC 0037
  • DSC 3852
  • DSC 3861
  • DSC 3865
  • DSC 3850
  • DSC 0001 1
  • DSC 0002
  • DSC 0065 1

2.Juni "Il Oivk-M.Losinj"

Nach einer ruhigen Nacht beglückte uns ein "Bäcker-Boot" an der Boje und so kamen wir zu frischen Brot und feinem Apfelstrudel.
Leider bekamen wir kein Frischwasser und so entschieden wir uns, den Hafen zu verlassen. Nach einem sauberen Ablegemanöver stachen wir erneut in See. Leider ohne Wind und so fuhren wir unter Motor bis nach M. Losinj. Mit einer Hafentaxe von 470 Kuno griffen sie uns ganz schön tief in die Tasche. Dafür wurden wir mit einem super schönen Nachmittag bei viel Hitze und einem wunderschönen Dorf beschenkt. Alle Paare waren für sich unterwegs und wir trafen uns erst um 20.00 Uhr wieder zu einem Kaffee und Glacé. Dann liessen wir den Tag gemütlich auf dem Schiff ausklingen.
  • 4 Tag Route
  • DSC 0001 2
  • DSC 0003 2
  • GOPR0101
  • GOPR0102
  • GOPR0109
  • GOPR0115
  • GOPR0118
  • GOPR0123
  • DSC 0010 1
  • DSC 0007 1
  • Foto

3_Juni "M.Losinj- Olib"

Heute war früh Tagwache und wir stiegen raus aus unseren Kojen. Da wir keinen Wind hatten, übten wir uns im Motorfahren. Wie auf den Bildern zu erkennen, mussten einige Ausschau halten nach anderen Booten. Auf dem offenen Meer wurden dann die Frauen ins "Mann über Bord" eingeführt, damit ihre Männer nicht verloren gehen können. Highlight der Übung; Wir sahen eine Riesenschildkröte. Dann motorten wir, um auf die Ostseite der Insel zu kommen. Dort bekamen wir herrlichen Wind und so erreichten wir im Nu den nördlichsten Wendepunkt unserer Reise. Nach einer Fotosession vom Beiboot aus, machten wir uns nach Süden und kämpften uns mit einigen Halsen nach Olib durch. Nach 44,5 Seemeilen und einen feinen Chili-Con-Carne haben wir uns die Kojen redlich verdient.
  • IMG 1152
  • DSC 0015
  • DSC 0042
  • didi
  • DSC 0037 1
  • DSC 0009 1
  • DSC 0020 1
  • DSC 0022
  • DSC 0028
  • DSC 0032
  • DSC 0034 1
  • DSC 0023
  • DSC 0044
  • DSC 0061
  • DSC 0063
  • DSC 0066 1
  • DSC 0070
  • DSC 0074
  • DSC 0084 1
  • DSC 0092
  • DSC 0096
  • DSC 0104 1
  • DSC 0118
  • DSC 0148
  • DSC 0165
  • IMG 1161
  • IMG 1167
  • DSC 0017

4_Juni "Olib-Skarda"

Nach einer recht welligen Nacht, schliefen wir gemütlich aus und nahmen uns als Ehepaare Zeit, erkundeten die Insel oder tranken einen Kaffee im Restaurant. Nach einem weiteren Input "Lebens-Schiff" machten wir uns auf den Weg nach Skarda. Einmal mehr meinte es der Wind sehr gut mit uns und wir konnten bei herrlichem Wetter die 11 Semeilen sehr schnell hinter uns bringen. in der Bucht auf Skarda angekommen montierten sich einige gleich die Badehosen und tauchten in kristallklares Wasser. Obwohl die Wassertiefe ca. 10 Meter betrug, konnte man bis auf den Grund der Buch schauen. Andere schauten sich das kleine Schlösschen an und genossen die fantastische Abendstimmung. Am Abend hatten wir mit Fotos, Videosund youtube viel zu lachen.
  • 6 Tag  1
  • IMG 1203
  • IMG 8027
  • IMG 1196
  • IMG 1200
  • IMG 1208
  • 20140604 175447
  • IMG 1204
  • 20140604 180140
  • IMG 1217
  • 20140604 175605
  • DSC 3814
  • IMG 1206
  • IMG 1207
  • IMG 1210
  • IMG 1211

5.Juni Skada-Dumbocica

Den heutigen Tag gingen wir gemütlich an in der herrlichen Bucht von Skada, was nicht heisst, dass wir untätig waren. Schon vor dem Morgenessen hatten die meisten ein Frühbad genommen, und nachdem wir später das Deck gereinigt hatten (wenn das zu Hausse doch nur auch so schnell gehen würde) ging unser Kapitän samt Kleidern über Bord - freiwillig, wohl verstanden. Einige von uns folgten ihm postwendend, und so wurden unsere Lachmuskeln stark strapaziert.
Noch vor dem Mittag ging es mit gehisstem Vorsegel Richtung Südosten. Anfänglich hatten wir guten Wind, der dann aber rasch abflachte. Unterwegs machten wir einen "Tauchzwischenhalt" bei einem auf Grund gelaufenen Schiffswrack. Es ging weiter Richtung Zevrinac, wo wir unsere letzten Einkäufe vor Zadar machten und einen Kaffee, Espresso oder was auch immer genossen. Dann folgte noch eine kurze Fahrt (mit Motor) zu einer - einmal mehr - traumhaften Bucht bei Dumbocica. Bei einer Wassertiefe von ca. 7m sieht man bestens bis auf den Grund. Noch vor dem Nachtessen gab es eine Fotosession der besonderen Art - mit dem Fischauge aus der Adlerperspektive.
Ausgedehntes Nachtessen aus der 5*-Küche, danach ein Ehe-auf-Kurs-Austausch mit viel Kennenlern-Potential. Es war ein herrlicher und intensiver Tag. It's time to sleep!
  • 8 Tag Skada Dumbocica
  • DSC 0194
  • 20140605 090505
  • IMG 8034
  • DSC 0199
  • DSC 0201
  • DSC 0203
  • IMG 2859
  • DSC 0208
  • DSC 0213
  • IMG 8048
  • IMG 8038
  • DSC 0226
  • DSC 0235
  • 20140605 161330
  • G0030181
  • G0030180
  • G0030179
  • IMG 2872
  • IMG 1239
  • DSC 0265
  • DSC 0266
  • IMG 1247
  • DSC 0278
  • DSC 0255
  • DSC 0246

Wracktauchen

Eindrücklich, unheimlich und zugleich faszinierend so ein gesunkenes Schiff zu erkunden.
http://youtu.be/CNwuMo1b_6s

6.Juni Dumbocica-Zadar

So, nun ist es leider soweit. Wir erwachen in unserer letzten Bucht des Törns und machen uns auf den Weg nach Zadar. Schon komisch, vor einer Woche konnten die Ehepaare kaum erwarten, dass sie nach Zadar kommen und nun möchte niemand mehr dorthin zurück. :-)
Auch am letzten Tag erhielten wir nochmals super Wind und wir konnten ein letztes Mal die Segel setzen. Kur vor dem Hafen nahmen wir dann die Segel runter und fuhren um 16.30 Uhr in Zadar ein. Nach einem Spaziergang und einen feinen Essen, sind alle total erschöpft und freuen sich auf die letzte Kojen.-Nacht.

Eine tolle, eindrückliche, begeisternde, tiefgehende Zeit liegt hinter uns und es fällt uns schwer zu akzeptieren, dass es schon zu Ende ist.
  • 8-Tag Route
  • GOPR0194
  • DSC 0004 1
  • GOPR0193 1
  • DSC 0010 2
  • DSC 0011 1
  • DSC 0012
  • DSC 0017
  • DSC 0026
  • DSC 0028 1
  • DSC 0033 1
  • DSC 0041 1
  • DSC 0045
  • DSC 0050
  • DSC 0046
  • Ehe auf Kurs Kroatien 216

Die Crew

  • Gisbert Anke
  • Marcel Sandy
  • DSC 0052
  • DSC 0051
  • Ehe auf Kurs Kroatien 216

Unsere Ehepaare im Interview

Gedicht von Regula



*****************************************************************************************************